Wertpapier Banner2

Sonstiges


30. März 2018  

Ab 2030 dürfen nur noch E-Autos in Indien fahren

Neu-Delhi (pte004/30.03.2018/06:15) - Komplett elektrisch: So stellt sich Indiens Regierung den Straßenverkehr des nach der Bevölkerungsdichte zweitgrößten Staates der Welt im Jahr 2030 vor. In Einklang mit globalen Trends soll der Verbrennungsmotor bis zu diesem Zeitpunkt aus dem Land verbannt werden - dieses Ziel wurde nun auf der India Auto Expo http://autoexpo.in verkündet. Auf der Fachmesse präsentieren nationale und internationale Autohersteller ihre neuesten Modelle. Neben zu hohen Importkosten für Öl spielen auch zu hohe Emissionswerte eine Rolle. mehr...

30. März 2018  

Künstliche Intelligenz unterstützt Unternehmen

Weston (pte006/30.03.2018/11:30) - Künstliche Intelligenz (KI) hilft Unternehmen dabei, die Einstellung und Arbeitsmoral ihrer Mitarbeiter zu überwachen. Auch die Produktivität der Beschäftigten soll mittels dieser Programme gesteigert werden können. In naher Zukunft soll "Artificial Intelligence" (AI) auch dazu genutzt werden, unliebsame Beschäftigte auszumachen und diese zu entlassen oder Bewerber auf Tauglichkeit zu testen. Pikant: Ebenfalls kann die Einstellung gegenüber dem Chef überprüft werden, wie das "Wall Street Journal" berichtet. mehr...

29. März 2018  

UK seit Brexit-Votum für EU-Arbeitskräfte unwichtig

London (pte002/29.03.2018/06:05) - Die Zahl der Arbeitskräfte aus der EU, die aktiv nach einem Job in Großbritannien suchen, ist seit dem Brexit-Referendum im Juni 2016 signifikant zurückgegangen. Laut dem Online-Stellenportal Monster http://monster.com sind entsprechende Suchanfragen seit der Entscheidung der Briten, die EU zu verlassen, im Schnitt um 11,4 Prozent gesunken. Am stärksten ist der Rückgang mit 52 Prozent bei rumänischen Arbeitern spürbar, gleich dahinter folgen Portugal (41 Prozent), Polen (34 Prozent) und Spanien (26 Prozent). mehr...

29. März 2018  

Fusionspläne lassen Renault-Aktie klettern

Boulogne-Billancourt/Yokohama (pte023/29.03.2018/12:30) - Der französische Autobauer Renault http://renault.de und sein japanisches Pendant Nissan http://nissan.de planen eine Fusion. Der CEO beider Unternehmen, Carlos Ghosn, forciere eine Verschmelzung und die Entstehung eines neuen, gemeinsamen Konzerns, wie "Bloomberg" berichtet. Bei Redaktionsschluss dieser Meldung (11:14 Uhr) notiert das Renault-Papier mit einem Plus von 4,26 Prozent bei 97,14 Euro. mehr...

28. März 2018  

Ostern: Kirche läuft gegen Schokolade Sturm

London/Hannover (pte004/28.03.2018/06:15) - Bei neun von zehn Osterschokoladen-Verpackungen im Vereinigten Königreich wird nicht darauf hingewiesen, dass es sich explizit um saisonale Oster-Ware handelt. Die britische "The Sun" will herausgefunden haben, dass dieses Jahr 70 Mio. Schokoladeneier und -hasen über die Ladentheken gehen, auf denen diese klare Bezeichnung fehlt. Die Kirche bezeichnet das Weglassen des Wortes "Ostern" auf den Verpackungen zum Fest der Auferstehung als "zynisch". mehr...

28. März 2018  

SolarWorld-Aktie stürzt nach Insolvenz ins Nichts

Bonn (pte018/28.03.2018/13:42) - Die erneute Insolvenz des Bonner Photovoltaik-Modulherstellers SolarWorld http://solarworld.de sorgt für einen Absturz der Aktie des Unternehmens. Als Grund für die Pleite werden aufgehobene Schutzzölle für chinesische Zulieferprodukte angegeben. Die Anleger zeigen sich verunsichert. Bei Redaktionsschluss dieser Meldung (13:33 Uhr) notiert das SolarWorld-Papier mit einem Minus von 48,38 Prozent bei nur noch 28,6 Cent. mehr...

27. März 2018  

Marihuana hemmt Industriewachstum in den USA

Portland, Maine (pte001/27.03.2018/06:00) - Konventionellen Industriebetrieben im Großraum Portland fällt es aufgrund eines Engpasses an leerstehenden Flächen schwer, zu expandieren. Der Grund: Wohlhabende Marihuana-Züchter haben in den vergangenen Jahren einen Großteil der ungenutzten Areale gemietet oder kauften diese gleich ganz auf. Gleichermaßen stieg somit der Preis für noch verfügbare Objekte in unerschwingliche Höhen. Darunter leidet der gesamte US-Bundesstaat Maine. mehr...

27. März 2018  

Ransomware-Angriff: Drei von vier Firmen betroffen

Mountain View/Köln (pte022/27.03.2018/13:30) - 70 Prozent und damit fast drei Viertel der Unternehmen in Deutschland wurden in den vergangenen zwölf Monaten Opfer eines Ransomware-Angriffs. Der Großteil der Firmen wurde im Schnitt sechsmal von Cyber-Erpressern attackiert. Dabei verursachten die Verschlüsselungs-Angriffe Kosten von rund 750.000 Euro pro Unternehmen, wie eine Studie des Endpunktschutz-Spezialisten SentinelOne https://sentinelone.com zeigt. mehr...

26. März 2018  

Chatbot-App "Ben" unterstützt Bitcoin-Neulinge

San Diego (pte002/26.03.2018/06:05) - Der Chatbot "Ben" http://ben.co soll Nutzer mit Kryptowährungen wie Bitcoin vertraut machen und zeitsparend dafür sorgen, dass sich blutige Neulinge in der Branche auskennen. In einem Chat mit ihm können User beispielsweise Informationen zu Kryptowährungen erhalten, die neuesten Branchen-News lesen und natürlich auch Bitcoin kaufen und verkaufen. mehr...

26. März 2018  

Tolle Noten schaden jungen Frauen bei Jobsuche

Columbus (pte004/26.03.2018/06:15) - Herausragende Noten an der Uni können jungen Frauen auf dem Arbeitsmarkt mehr schaden als nutzen. Das hat eine Studie der Ohio State University http://osu.edu ergeben. Potenzielle Arbeitgeber scheinen bei weiblichen Bewerbern demnach eher auf Sympathie denn akademische Leistung zu achten. Besonders stark benachteiligt werden ausgerechnet junge Frauen, die Mathematik als Hauptfach belegen und einen herausragenden Notendurchschnitt erreichen. mehr...

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen