Tupperware-Aktie weiterhin auf Talfahrt

Tupperware

Nach den Einbrüchen der letzten Handelstage zeigten sich die US-Anleger am Dienstag kauffreudiger. Rallye-Stimmung ist dennoch nicht in Sicht, der mittelfristige Verlauf hängt vor allem von den Inflationszahlen ab, die am Mittwoch veröffentlicht werden. 

Starke Kursverluste im Technologiesektor lockten Schnäppchenjäger an, so legte der Nasdaq 100 1,30 % zu und schloss bei 12.346 Punkten. Der S&P 500 ging mit einem kleinen Plus von 0,24 % bei 4.000 Punkten aus dem Handel. Der Dow Jones landete mit einem Minus von 0,24 % bei 32.167 Zählern. 

Anzeige

Tupperware im Abwärtstrend

Die Tupperware-Anteilsscheine befinden sich seit der Veröffentlichung der Zahlen zum kürzlich abgelaufenen Quartal im Sturzflug. Rund 60 % hat das Papier in den letzten drei Monaten eingebüßt, am Dienstag ging es noch einmal 9,99 % nach unten. Bereits vor der Veröffentlichung waren die Analysten von schweren Umsatz- und Gewinneinbußen ausgegangen. Doch selbst die pessimistischen Schätzungen waren noch zu wohlwollenden. Beim Gewinn je Aktie hatten die Experten mit 0,524 Dollar gerechnet, am Ende standen 0,05 Dollar in den Büchern.  Im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen noch ein EPS von 0,82 Dollar ausgewiesen. Der Umsatz verringerte sich von 413,9 Mio. Dollar auf 348,1 Mio. 

Tupperware ist vor allem für die Plastikbehälter bekannt, die in vielen Küchen zu finden sind. Das Unternehmen produziert aber auch andere Haushaltsartikel sowie Kosmetik- und Körperpflegeprodukte. Wie der Gesamtmarkt leidet auch Tupperware unter der aktuellen wirtschaftlichen Lage und Lieferkettenproblemen. Hinzu kommen interne Probleme und zahlreiche – oft günstigere – Konkurrenzprodukte.

Seagen im Plus

Kursgewinne verzeichnete das Biotechnologieunternehmen Seagen, die Aktie drehte 10,73 % auf. Microchip Technology legte ebenfalls deutlich zu und ging mit +6,13 % in den Feierabend. Auch bei den Bluechips waren vor allem Technologiewerte gefragt: Apple verbesserte sich um 1,61 %, Intel um 2,16 %. 

Deutlich schlechter lief es am Dienstag für den Tabakkonzern Altria, hier brach der Kurs um 6,62 % ein. Newell Brands gab nach den Zuwächsen vom Vortag um 6,72 % nach, ebenso Campbell Soup mit einem Minus von 3,54 %. 

Weitere Investment-Tipps finden Sie in unseren Magazinen.

Foto: © unsplash.com

Teilen via:
SdK Mitgliedschaft Anzeige