Uber-Aktie gibt nach – trotz guter Quartalszahlen

Uber Eats

Die Teuerung ist in den USA so hoch wie seit Jahrzehnten nicht. Im Januar lag der Verbraucherpreisindex CPU um 7,5 % als vor einem Jahr. Das ließ auch die Aktionäre an den amerikanischen Börsen nicht kalt, die großen Indizes gingen mit deutlichen Verlusten aus dem Handelstag. Auch die Uber-Anteilsscheine gaben nach – obwohl der Fahrdienstleister im vergangenen Quartal überraschend einen Überschuss erwirtschaftet hatte.

Der Dow Jones hatte am Ende 1,50 % verloren und ging bei 35.230 Punkten aus dem Handel. Beim S&P 500 ging es um 1,88 % nach unten, er schloss bei 4.500 Punkten, der Nasdaq 100 gab um 2,40 % auf 14.695 Zähler nach.

Anzeige

Uber überraschte die Analysten

Überraschend erfolgreich verlief das vergangene vierte Geschäftsquartal für Uber. Der Fahrdienstleister präsentierte die Zahlen im Laufe des Handelstages, der Handel mit Uber-Aktien wurde dafür kurzzeitig ausgesetzt. Der Gewinn pro Aktie lag bei 0,44 Dollar, Analysten hatten mit -0,303 Dollar gerechnet. Mit einem Umsatz von 5,78 Milliarden Dollar übertraf Uber sowohl die Erwartungen der Marktbeobachter als auch die Zahlen aus dem Vorjahreszeitraum deutlich. Nach Abzug der Kosten blieben dem Unternehmen 892 Millionen Dollar Gewinn, vor Jahresfrist machte das Unternehmen noch 968 Millionen Dollar Verlust.

Ein großer Teil des Erfolgs ist auf den unternehmenseigenen Lieferdienst Uber Eats zurückzuführen. Aber auch beim klassischen Geschäftsmodell – der Beförderung von Personen von A nach B – gab es eine Umsatzsteigerung. Auf den Aktienkurs hatten die guten Nachrichten keine Auswirkungen, das Papier büßte 6,07 % ein.

Seagen zweistellig im Minus

Deutlich schlechter verlief das vergangene Quartal für Seagen, das Biotechnologieunternehmen vermeldete pro Aktie einen Verlust von 0,95 Dollar. Der Umsatz fiel mit 429,9 Millionen Dollar 28,51 % schwächer aus als im Vorjahr. Die Aktie stürzte um 11,53 % ab.

Ins Minus drehten auch die Anteilsscheine von Sirius XM und AMD, sie gaben 3,84 % beziehungsweise 5,31 % ab.

Walt Disney im Plus

An die Spitze des Dow Jones setzte sich Walt Disney mit einem Plus von 3,29 %. Auch die Boeing-Aktie verteuerte sich um 1,38 %, Coca-Cola legte 0,54 % zu. 

Erneut zugelegt hat das Papier von Micron Technology (+3,28 %), die Kellogg-Aktie erlebte eine Verteuerung um 3,13 %. Lumen Technologies gab hingegen 15,56 % ab.

Foto: © unsplash

Teilen via:
SdK Mitgliedschaft Anzeige