US-Aktien: Illumina profitiert von Partnerschaft mit Agendia

Statue Bulle & Mädchen

Nach der Durststrecke, mit der die Börse ins neue Jahr gestartet war, ging es am Dienstag wieder bergauf. Für gute Stimmung sorgte unter anderem die Rede von Notenbankchef Jerome Powell, der vor dem US-Senat neben den Inflationsrisiken auch das erwartete Wirtschaftswachstum betonte.

Der Nasdaq schaffte einen Sprung von 1,43 % und schloss bei 15.838 Zählern. Für den S&P 500 ging es 0,87 % aufwärts, am Ende des Handelstages lag der marktbreite Index bei 4.711 Punkten. Am geringsten fielen die Zuwächse beim Dow Jones aus, er schafft es mit einem Plus von 0,53 % auf 36.260 Punkte.

Anzeige

Börsenerfolg mit In-vitro-Tests

Für Kauflaune sorgte die Ankündigung einer auf mehrere Jahre angelegten Partnerschaft von Illumina und Agendia. Die beiden Unternehmen wollen gemeinsam neue In-vitro-Tests entwickeln, um die Betreuung und Behandlung von Brustkrebspatienten zu verbessern. Die Papiere von Illumina machten daraufhin einen Sprung von 17,12 %. 

Bei Peloton ging es 6,37 % nach oben, DocuSign gewann 4,26 %. Zugelegt haben auch die Aktien des E-Commerce-Unternehmens MercadoLibre, sie drehten um 10,62 % auf. 

Chinesen testen neue Konzepte

Ein anderer Online-Händler, JD.com, will den europäischen Markt mit stationären Roboter-Shops erobern. Getestet wird das Konzept mit zwei Standorte in den Niederlanden. An der Börse ging es um 10,37 % nach oben. JD.com ist bereits jetzt nach Umsatz das zweitgrößte E-Commerce-Unternehmen der Welt, in den Geschäften sollen alle Prozesse – von der Bestellung bis zur Abholung – automatisiert ablaufen.

Ein schönes Plus von 7,20 % gab es auch bei den Papieren des Analytikdienstleisters Charles River Laboratories. Moderna-Aktien verloren hingegen x %. Der Automobilzulieferer Aptiv gab im Laufe des Handelstages 3,57 % nach.

Erneutes Plus bei Salesforce

Im Dow Jones gewannen Salesforce (+2,29 %) und Boeing (+3,22 %) erneut hinzu. Apple legte x % zu. Fallende Kurse gab es bei IBM, die Aktie verlor 1,62 % an Wert. Auch Nike, bereits am Vortag unter den Verlierern, gab 0,09 % nach.

Home Depot ging nach einem Hoch am Vormittag mit einem Minus von 0,19 % aus dem Handelstag. Microsoft verzeichnete einen kleinen Zugewinn von 0,22 %.

Foto: © unsplash

AnlegerPlus

SDK Flyer