Visa erweitert globale Investition in Frauenfußball als erster Partner des FIFA-Frauenfußballs überhaupt

  • Visa möchte auf langfristigen Verpflichtungen zum Frauenfußball aufbauen und weiterhin mehr Gleichheit und Transparenz in die Sportart bringen
  • Anknüpfend an den Erfolg in Frankreich im Jahr 2019 setzt Visa auf den erweiterten FIFA Women’s World Cup 2023™ in Australien und Neuseeland, auf dem den Fußballfans weltweit einmalige Erlebnisse geboten werden sollen

SAN FRANCISCO–(BUSINESS WIRE)– Visa (NYSE:V) hat heute bekanntgegeben, dass das Unternehmen seine Unterstützung des Frauenfußballs weiter ausgebaut hat und der erste Frauenfußball-Partner für den FIFA Women’s World Cup 2023™ wird. Diese Investition baut auf langfristigen Verpflichtungen auf, die Visa in ganz Europa und weltweit eingegangen ist, um den Frauenfußball aufzuwerten und innerhalb der Sportart mehr Gleichheit zu schaffen.

„Frauen sind eine Kraft, mit der man rechnen muss – auf dem Spielfeld, als Inhaberinnen kleiner Unternehmen und als treibende Kräfte bei einer Mehrheit der Verbraucherkäufe. Wir wissen: Wenn wir den Erfolg von Frauen im Sport fördern, fördern wir auch den Erfolg von Frauen überall“, sagte Lynne Biggar, Chief Marketing Officer von Visa. „Dass wir der erste Fußballpartner des FIFA-Frauenfußballs werden, ist Teil einer viel größeren Investition in Fraueninitiativen, mit denen das unbegrenzte Potential von Frauen auf der ganzen Welt gewürdigt werden soll.“

Anzeige

Visa ist einer der aktivsten Sponsoren der Welt im Frauenfußball. Mit dem Sponsoring des FIFA Women’s World Cup 2023™ durch das Unternehmen und andere führende Frauenfußballorganisationen auf der ganzen Welt möchte das Unternehmen zu einem Katalysator für Veränderungen werden und zur zunehmenden Anerkennung des Frauenfußballs beitragen. Der FIFA Women’s World Cup 2019™ wurde von einer Rekordzahl von 1,12 Milliarden Zuschauern angesehen1 und bedeutete die größte Vor-Ort-Investition von Visa in den Frauenfußball. Das Unternehmen lieferte an sämtlichen Veranstaltungsorten die neuesten Zahlungstechnologien und kuratierte exklusive Erlebnisse für Verbraucher und Kunden aus der ganzen Welt.

Der FIFA Women’s World Cup™ soll im Jahr 2023 nach Australien und Neuseeland kommen – das erste Mal, dass das Turnier in zwei Ländern gespielt und auf 32 Teams ausgedehnt wird. Visa wird ähnliche einmalige Erlebnisse für Fußballfans weltweit ermöglichen, die Auszeichnung für die „Spielerin des Matches“ aktivieren und sein Programm „Team Visa“ für Frauenfußballerinnen integrieren. Als exklusiver Zahlungsdienst für den FIFA Women’s World Cup 2023™ wird Visa seine innovativen Zahlungstechnologien an den Austragungsorten des Turniers implementieren und exklusive Erlebnisse für Fans und Kunden schaffen: von der Realisierung innovativer Zahlungsweisen bis hin zur Nutzung der exklusiven Marketingkampagne von Visa zur Förderung der jeweiligen Geschäftsprioritäten bei den Kunden.

„Als langjähriger FIFA-Partner und stolzer Unterstützer des Frauenfußballs fanden wir die Entscheidung von Visa nur natürlich, der erste Partner der FIFA beim Frauenfußball überhaupt zu werden“, sagte Sarai Bareman, Chief Women’s Football Officer bei der FIFA. „Visa ist gut bekannt für die Förderung von Sportlern und für seine Wahrnehmung des positiven Nutzens, den Sport haben kann. Das Unternehmen setzt sich für Gleichheit, Vielfalt und Inklusion ein – zentrale Werte, die wir bei der FIFA und beim FIFA Women’s World Cup ebenfalls vertreten, während wir wachsen und das Spiel von Frauen feiern.“

Angesichts des Zusammenhangs zwischen Erfolg in Sport und Geschäft – 94 % der Frauen in der C-Suite haben irgendwann in ihrem Leben einmal Sport getrieben2 – hört die Förderung von Frauen durch Visa nicht etwa auf dem Spielfeld auf. Visa arbeitet weiterhin an Programmen, die mehr Chancen für Frauen auf dem Spielfeld und außerhalb davon eröffnen.

  • Team Visa: Team Visa wurde entworfen, um Sportler und Sportlerinnen in ihrer sportlichen Laufbahn und darüber hinaus zu unterstützen, und hat sich seit seiner Gründung für mehr als 500 Sportler und Sportlerinnen eingesetzt. Davon sind 55 % Frauen, darunter 22 Fußballerinnen wie Lucy Bronze (England), Alexia Putellas (Spanien) und Ellie Carpenter (Australien).
  • The Second Half: Die Second Half wurde Anfang 2021 im Vereinigten Königreich gestartet und ist ein Karriereentwicklungsprogramm von Visa für die Förderung von Fußballerinnen, die eine Karriere nach dem Fußball anvisieren. Das Programm hilft Frauen dabei zu erkennen, wie sie die entwickelten Kompetenzen – Ausdauer, Teamwork und Engagement – auch außerhalb des Sports umsetzen können.
  • She’s Next, Empowered by Visa: Mit allgemeineren Visa-Programmen wie She’s Next werden Unternehmerinnen auf der ganzen Welt gefördert. Sie tragen mit Bildungstools, Mentorschaft und sinnvollen Finanzierungen zur Schließung von Lücken bei.

„Ich bin sehr froh über die Gelegenheit, junge Menschen dazu zu ermutigen, ihre Träume zu verfolgen, und ich bin sehr stolz, dass ich Teil von Team Visa bin, denn das Unternehmen hat die gleiche Vision und unterstützt das, was ich tue“, sagte Ellie Carpenter, Abwehrspielerin im australischen Fußballnationalteam. „Dass ich mich jetzt darauf freuen darf, in meinem Heimatland beim FIFA Women’s World Cup 2023™ mitzuspielen, ist ein absoluter Traum.“

Das erste Sponsoring überhaupt von Visa für den FIFA Women’s World Cup 2023™ bedeutet eine Ergänzung der globalen Investitionen des Unternehmens in den Frauenfußball: zu nennen wären die bahnbrechende Partnerschaft mit dem UEFA-Frauenfußball, das Sponsoring der U.S. Soccer Federation einschließlich des US-Frauennationalteams, sowie der SheBelieves Cup. Es baut zudem auf der langjährigen Partnerschaft mit der FIFA auf, einschließlich des FIFA World Cup™, des FIFA Women’s World Cup™ und weiterer FIFA-Events.

Über Visa Inc.

Visa (NYSE: V) ist ein weltweit führende Akteur im Bereich digitale Zahlungen. Das Unternehmen ermöglicht jedes Jahr mehr als 215 Milliarden Zahlungstransaktionen zwischen Verbrauchern, Händlern, Finanzinstituten und Regierungsstellen in mehr als 200 Ländern und Territorien. Unser Auftrag ist es, die Welt durch das innovativste, komfortabelste, zuverlässigste und sicherste Zahlungsnetzwerk zu vernetzen und so Einzelpersonen, Unternehmen und Volkswirtschaften zum Erfolg zu verhelfen. Wir sind überzeugt, dass Volkswirtschaften, bei denen alle überall mit einbezogen werden, auch alle überall motivieren können und Zugang als grundlegend für die Zukunft der Geldbewegungen betrachten. Erfahren Sie mehr auf Visa.com.

____________________

1FIFA, Oktober 2019

2EY, „Why a Female Athlete Should Be Your Next Leader“, September 2020

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Ansprechpartnerin Medien
Visa

Kryssa Guntrum

press@visa.com

 

Teilen via:

Aktuelle E-Paper Ausgaben Alle Ausgaben anzeigen

SdK Mitgliedschaft Anzeige