Vulcan Energy Resources Limited: Definitive Machbarkeitsstudie zeigt deutlich verbesserte wirtschaftliche Kennzahlen für Phase Eins von Vulcans Zero Carbon Lithium™ Projekt

Vulcan Energy Resources Limited / Schlagwort(e): Studienergebnisse/Research Update

Vulcan Energy Resources Limited: Definitive Machbarkeitsstudie zeigt deutlich verbesserte wirtschaftliche Kennzahlen für Phase Eins von Vulcans Zero Carbon Lithium™ Projekt

Anzeige

12.02.2023 / 23:11 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News – ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Vulcan Energy Resources Limited (Vulcan oder das Unternehmen) hat die endgültige Machbarkeitsstudie (DFS) für die erste Phase der Erschließung des Zero Carbon Lithium™-Projekts von Vulcan abgeschlossen. Ziel von Vulcan ist es, der weltweit erste integrierte Hersteller von Lithiumchemikalien und erneuerbaren Energien zu sein, der netto keine Treibhausgasemissionen verursacht. Vulcan will das erste integrierte Projekt für erneuerbare Energien, Lithiumgewinnung und Lithiumhydroxidraffination sein, das die batteriebetriebene Elektrofahrzeugindustrie von Europa aus für Europa beliefert. Die DFS und das Ressourcen-Reserven-Update basierten auf neu erworbenen Daten aus den geothermischen Produktions- und Reinjektionsbohrungen des Unternehmens und der Lithiumextraktions-Pilotanlage, auf technischen Studien, neu erworbenen seismischen Daten und modernsten Modellierungs- und Simulationstechniken.  Die wichtigsten Ergebnisse der Studie lauten wie folgt:

– Angestrebte Produktion von 24 ktpa Lithiumhydroxid-Monohydrat (LHM) pro Jahr aus der EU, für die EU.

– Angestrebt werden >300 GWh erneuerbare Strom- und >250 GWh erneuerbare Wärmeproduktion pro Jahr.

– >250% Steigerung des geschätzten Kapitalwerts (NPV): 3,9 Mrd. € vor Steuern, 2,6 Mrd. € nach Steuern.

– Geschätzte IRR 34% vor Steuern, 26% IRR nach Steuern.

– Geschätzte CAPEX von 1.496 Mio. €, Anstieg weitgehend im Einklang mit der größeren Projektgröße und der Inflation.

– Geringe geschätzte OPEX von 4.359 €/t LHM.

– Angestrebte Amortisation von 3,5 Jahren (integriertes Projekt). Angestrebter Beginn der Produktion Ende 2025.

– Netto-Null pro Tonne geschätzter LHM-Kohlenstoff-Fußabdruck: eine Weltneuheit in der Lithiumindustrie.

– Keine fossilen Brennstoffe nach Scope 1. Sehr geringer Nettowasserverbrauch.

– Erhöhung der Ressourcen und Reserven im Vergleich zur integrierten Phase 1 PFS (Vormachbarkeitsstudie): die größte Lithium-Ressource in der EU mit 26,6 Mio. Tonnen Lithiumkarbonat-Äquivalent (LCE).

 

Diese DFS bestätigt die wirtschaftliche Tragfähigkeit des Geschäftsmodells von Vulcan Energy Resources Ltd. Die wirtschaftlichen Kennzahlen für die erste Phase des Zero Carbon Lithium™-Projekts der Gesellschaft haben sich im Vergleich zu den Annahmen in der im Januar 2021 veröffentlichten Vormachbarkeitsstudie (PFS) deutlich verbessert.

Da diese jüngsten Studien die technische und wirtschaftliche Machbarkeit sowie die Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells des Unternehmens belegen, erwartet Vulcan Energy Resources Ltd. eine positive Signalwirkung für die Finanzierung der weiteren Umsetzung des Zero Carbon Lithium™-Projekts.


12.02.2023 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


show this

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.
Originalversion auf eqs-news.com ansehen.

AnlegerPlus

SDK Flyer