XTPL baut seine Präsenz in den USA aus

Hier gehts zur Invest mit dem AnlegerPlus Aktionscode ANLEGER24

Emittent / Herausgeber: XTPL S.A.

/ Schlagwort(e): Expansion/Personalie

Anzeige

02.04.2024 / 15:20 CET/CEST

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

XTPL baut seine Präsenz in den USA aus 

XTPL wird das Delta Printing System (DPS) im zweiten Quartal 2024 an einen Neukunden mit Sitz in Kalifornien liefern. Die XTPL-Technologie wird hierbei für die Verpackung von integrierten mikroelektronischen Geräten eingesetzt. Dies ist der vierte Verkauf eines DPS in den Vereinigten Staaten – zu den früheren Käufern gehörten unter anderem eine an der Nasdaq notierte Aktiengesellschaft, eines der Big Five-Unternehmen im IT-Sektor. Die Aktivität von XTPL in den USA wird von Urs Berger, dem Geschäftsführer für Nordamerika, unterstützt. Urs Berger, der Anfang 2024 zum Unternehmen kam, übte zuvor für 16 Jahre wichtige Managementfunktionen bei Optomec aus. Im Einklang mit der Strategie von XTPL für 2023–2026 wird das Unternehmen in der zweiten Jahreshälfte von 2024 sein erstes Verkaufs-, Demonstrations- und Supportzentraum für nordamerikanische Kunden mit Sitz in Boston errichten.

„Wir freuen uns, einen Experten für uns gewonnen zu haben, dessen umfassende Erfahrung entscheidend für unsere Aktivität ist – Urs Berger ist verantwortlich für die Entwicklung und Umsetzung der Absatzstrategie von XTPL auf dem nordamerikanischen Markt, auf dem wir unsere Präsenz 2024 erheblich ausbauen werden. In der zweiten Jahreshälfte beabsichtigen wir, ein Demonstrationszentrum in Boston zu eröffnen, um die technologischen Lösungen von XTPL vorzuführen: Module für die industrielle Umsetzung, DPS-Geräte und Hochleistungsmaterialien. Diese Initiative ist Teil unserer Strategie für 2023-2026 zum stetigen Ausbau, durch die wir den Absatz von Produkten und Dienstleistungen bis Ende 2026 auf ein Volumen von 100 Millionen PLN steigern und somit verzehnfachen wollen”, erklärte Filip Granek, der CEO von XTPL.

Urs Berger verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im internationalen Geschäft, davon 16 Jahre im Bereich der additiven Fertigung und der gedruckten Elektronik. Im Laufe seiner Karriere hat er mehrere hundert Kaufabschlüsse getätigt. Bevor er zu XTPL kam, hatte er wichtige Managementfunktionen bei Optomec in den Vereinigten Staaten und der Schweiz inne, wobei er insbesondere für die Geschäftsentwicklung verantwortlich zeichnete. Er verfügt über einen MBA-Abschluss für International Business von der Universität San Diego.

„XPTL hat in kurzer Zeit eine Technologie mit einer Reihe von Wettbewerbsvorteilen aufgebaut und die Anfangsphase seiner globalen Kommerzialisierung erfolgreich eingeleitet. Ich habe mich infolge des hervorragenden Rufes von XTPL in der Branche der gedruckten Elektronik dazu entschlossen, die Funktion als Geschäftsführer für Nordamerika anzunehmen. Hinzu kam die Chance, die Präsenz des Unternehmens in den Vereinigten Staaten – dem größten und wichtigsten Markt für additive Fertigungstechnologien – auszubauen, erklärte Urs Berger, Geschäftsführer von XTPL für Nordamerika.

Mardoniusz Maćkowiak cc group

+48 605959539 mardoniusz.mackowiak@ccgroup.pl


Veröffentlichung einer Mitteilung, übermittelt durch EQS Group AG.
Medienarchiv unter https://www.eqs-news.com.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


show this

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.
Originalversion auf eqs-news.com ansehen.

AnlegerPlus