DAX: DZ Bank stuft Zalando-Aktie auf „Halten“

Zalando-Aktie

Für den DAX geht es auch in der neuen Handelswoche weiter aufwärts. Die Zalando Aktie legte trotz einer Abstufung durch die DZ Bank weiter zu. 

Auch in die dritte Handelswoche des Jahres 2023 startete der DAX mit steigenden Kursen. Bis zum späten legte der deutsche Leitindex 0,42 % zu und notierte so knapp über 15.150 Punkten. Wie lange die gute Stimmung in Frankfurt anhält, ist fraglich. Experten warnen vor allzu großem Optimismus, da der aktuelle Zinszyklus noch nicht abgeschlossen ist. Aus den Vereinigten Staaten gab es am Montag keine Impulse, die US-Börsen blieben wegen des Martin Luther King Days geschlossen. 

Anzeige

Der MDAX notierte zuletzt bei 28.461 Punkten und legte so 0,74 % zu. Der SDAX verbesserte sich um 1,41 Punkte auf 13.262 Punkte. 

DZ Bank stuft Zalando-Aktie auf „Halten“

Die Anteilsscheine des Online-Modehändlers Zalando haben in den letzten zwei Wochen etwa 26 % zugelegt. Die DZ Bank hat das Papier auf Grund des Wertzuwachses von „Kaufen“ auf „Halten“ herabgestuft. Den fairen Wert hoben die Analysten aber von 39 auf 43 Euro. Analyst Thomas Maul geht zwar davon aus, dass das Unternehmen seine reduzierten Ziele für 2022 erreicht hat. Dieses Jahr werde das Wachstum aber moderater ausfallen. Das weitere Aufwärtspotential schätzt nach dem guten Lauf der Zalando-Aktie als begrenzt ein. Am Montag ging es für das Papier trotz der Neubewertung noch einmal 3,22 % nach oben. 

Hannover Rück verliert

Gefragt waren auch die Anteile des Wohnbaukonzerns Vonovia, sie drehten bis zum späten Nachmittag 3,96 % ins Plus. Die Aktie des Sportbekleidungsherstellers Adidas verteuerte sich um 2,38 %.

Schlusslicht im deutschen Leitindex waren die Anteilsscheine der Hannover Rück, sie rutschten 1,84 % ins Minus. Auch der Energieversorger RWE stand mit -1,42 % auf der Verliererseite. 

Weitere Investment-Tipps finden Sie in unseren Magazinen.

Foto: © unsplash.com

Teilen via:
SdK Mitgliedschaft Anzeige