Allianz von Tech-Gründern investiert im Rahmen einer Series-C-Finanzierungsrunde von 158 Millionen Dollar gemeinsam in die nächste Generation weltweiter Innovatoren für Entrepreneur First

  • Vor zehn Jahren von Matt Clifford und Alice Bentinck gegründet, beschäftigt Entrepreneur First inzwischen weltweit mehr als 120 Mitarbeiter, um die nächste Generation von Technologiegründern zu finden und zu unterstützen


  • Das Unternehmen hat im Rahmen seiner bislang größten Finanzierungsrunde Mittel in Höhe von 158 Millionen US-Dollar von einer großen Gruppe erfolgreicher Gründer, die inzwischen Investoren sind, eingesammelt, darunter Patrick und John Collison, Reid Hoffman, Taavet Hinrikus und Matt Mullenweg

  • EF beabsichtigt in den nächsten drei Jahren ein Direktinvestment von 100 Millionen Dollar in Hunderte von Unternehmern und wird seine Talentprodukt-Suite weiter ausbauen. Der Hintergrund ist beeindruckend, denn der Gesamtwert der Unternehmen, die durch EF gegründet wurden, übersteigt inzwischen 10 Milliarden US-Dollar

    Anzeige

LONDON–(BUSINESS WIRE)–Entrepreneur First (EF), ein Scaleup-Investor für Gründertalente in der Frühphase, hat in einer Series-C-Finanzierungsrunde 158 Millionen US-Dollar von einer Gruppe erfahrener Technologiegründer, darunter Patrick und John Collison, Reid Hoffman, Taavet Hinrikus und Matt Mullenweg, eingesammelt.

Obwohl derzeit aufgrund der Befürchtungen einer drohenden Rezession Entlassungen zunehmen und das Risikokapitalvolumen in der Startup-Welt sinkt, setzen viele erfolgreiche Unternehmer und Gründer mit Blick auf die Nutzung von Chancen für verschiedenartige neue weltweite Gründer auf EF.

Zu der imposanten Gruppe der Geldgeber von EF zählen John und Patrick Collison (Mitgründer von Stripe), Taavet Hinrikus (Mitgründer von Wise), Reid Hoffman (Mitgründer von LinkedIn), Matt Mullenweg (Mitgründer von WordPress), Tom Blomfield (Mitgründer von Monzo und GoCardless), Nat Friedman (ehemaliger CEO von Github), Sara Clemens (ehemalige COO von Twitch und Pandora), Matt Robinson (Mitgründer von Nested und GoCardless), Patrick O’Shaughnessy (Positive Sum), Demis Hassabis und Mustafa Suleyman (Mitgründer von Deepmind), Claire Hughes Johnson, Sten Tamkivi, Elad Gil und Lachy Groom.

Gegründet 2011 von Matt Clifford und Alice Bentinck in London, beschäftigt EF inzwischen 120 Mitarbeiter auf der ganzen Welt. Der Frühphaseninvestor hilft talentierten Menschen, vor der Gründung eines Start-ups Mitgründer zu finden, die mit ihnen zusammenarbeiten.

„Obwohl es überall Talente gibt, ist dies bei Chancen nicht der Fall. Die Idee, Fremden bei der Gründung solider und ehrgeiziger Unternehmen zu helfen, ist nicht mehr radikal, sondern unerlässlich, um die nächste Innovationsstufe anzustoßen“, sagte Matt Clifford, CEO und Mitbegründer von Entrepreneur First.

„EF setzt sich insgesamt dafür ein, Personen ausfindig zu machen, bei denen es ansonsten vielleicht nicht zu einer Gründung kommen würde, und dann zu versuchen, ihren Weg zum Erfolg zu beschleunigen“, sagte er.

„EF ist in der Landschaft der Frühphasenfinanzierung wirklich einzigartig. Unser Schwerpunkt liegt eindeutig auf Talenten und nicht dem klassischen Dealflow des Risikokapitals. Weder der Gewinn, noch die Auswahl von Deals ist unser Ziel, sondern wir machen tolle Menschen ausfindig. Das sind große Stärken. Wenn man bereits vor der Gründung eines Unternehmens eine Partnerschaft eingehen kann, ist das sowohl eine Beziehung als auch eine wirtschaftliche Stärke“, ergänzte er.

Reid Hoffman, Mitbegründer von LinkedIn und Board-Mitglied von Entrepreneur First, sagte: „Mit Blick auf eine neue weltweit Gründergeneration, die für den grundlegenden Aufbau ikonischer Unternehmen Unterstützung braucht, treten wir in ein neues Zeitalter der Risikofinanzierung ein. Ich freue mich, Teil dieses erstklassigen Konsortiums zu sein. Wir alle sind fasziniert davon, dass die Kraft des Unternehmertums das Leben der Menschen und die Welt verändern kann. Entrepreneur First bietet talentierten Menschen neue Möglichkeiten, diese Chance zu nutzen und Start-up-Ökosysteme außerhalb des Silicon Valley aufzubauen.“

Alice Bentinck, Mitbegründer von Entrepreneur First, führte aus: „Es ist unserer Meinung nach erst der Anfang, dass der Wert der EF-Portfoliounternehmen die 10-Milliarden-Dollar-Marke überschreitet. Wir beabsichtigen, mit EF ein Produkt anzubieten, das es jedem ambitionierten Menschen ermöglicht, einen Mitgründer zu finden. EF ist bereits eine der weltweit größten Communities für Talente und wir freuen uns, mit dieser neuen Finanzierung und diesen neuen Investoren in den kommenden Jahren mit Tausenden weiteren außergewöhnlichen Gründern zusammenzuarbeiten.“

Die in Form einer Finanzierungsrunde und nicht als „Fonds“ eingesammelten Mittel werden für Investitionen in neue Start-ups verwendet werden und verschaffen EF einen Spielraum, um zu experimentieren und bei der bestmöglichen Förderung der nächsten Unternehmergeneration innovativ vorzugehen, indem neue Produkte auf den Markt gebracht werden, die das klassische Risikokapitalmodell auf den Kopf stellen.

EF meldet außerdem, dass der Gesamtwert der über seine Plattform gegründeten Unternehmen inzwischen 10 Milliarden US-Dollar übersteigt. Wichtige Alumni sind Tractable (Einhorn im Bereich Computer Vision mit Fokus auf die Versicherungsbranche, finanziert von Insight und Georgian Partners), Omnipresent (von Tencent und Kinnevik finanzierte Beschäftigungsplattform für Telearbeit), Aztec Protocol (von Paradigm finanziertes, privates Transaktionsprotokoll), Cleo (von Balderton und EQT Ventures finanzierte Finanzmanagement-App), und Permutive (von Softbank finanzierte datenschutzkonforme Werbeinfrastrukturplattform).

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Ben Goldsmith

ben@goldsmithcomms.com
+44(0)7788295321

Originalversion auf businesswire.com ansehen

Teilen via:

Aktuelle E-Paper Ausgaben Alle Ausgaben anzeigen

SdK Mitgliedschaft Anzeige