Dmitry Kaminskiy, General Partner der Deep Knowledge Group, hält eine Grundsatzrede beim Davos Longevity Investment Summit im Rahmen des Weltwirtschaftsforums 2022

DAVOS, Schweiz–(BUSINESS WIRE)–Deep Knowledge Group General Partner Dmitry Kaminskiy hielt eine Grundsatzrede über den aktuellen Stand und die Zukunft der Langlebigkeitsindustrie auf dem Davos Longevity Investment Summit im Rahmen des Weltwirtschaftsforums 2022.


Die Deep Knowledge Group ist ein Zusammenschluss kommerzieller und gemeinnütziger Organisationen, die an mehreren Fronten im Bereich DeepTech und Grenztechnologien (KI, Langlebigkeit, FinTech, GovTech, InvestTech) tätig sind – von der wissenschaftlichen Forschung bis hin zu Investitionen, Unternehmertum, Analytik, Medien, Philanthropie und mehr.

Anzeige

Die Gruppe ist bekannt für hochentwickelte Analytik, prädiktive Prognosen und Benchmarking auf der Grundlage von DeepTech und wurde bereits 2014 erwähnt in Bestsellern über die Zukunft der Technologie, darunter The Fourth Industrial Revolution von Klaus Schwab, dem Gründer und Vorsitzenden des World Economic Forum.

In seiner Grundsatzrede präsentierte Kaminskiy die wichtigsten Erkenntnisse über wichtige Trends und Entwicklungen, die die Langlebigkeitsindustrie und die Investitionslandschaft im Jahr 2022 prägen, und erläuterte die Arbeit der Gruppe bei der Definition des Sektors, die den Begriff „Langlebigkeitsindustrie“ (Longevity Industry) geprägt und populär gemacht hat, sowie die Entwicklungen, die zur Schaffung der größten Datenbank der Langlebigkeitsindustrie durch die Gruppe geführt haben (50.000 Unternehmen, 12.000 Investoren und 1.200 Forschungs- und Entwicklungszentren, verteilt auf 20 Sektoren und 160 Untersektoren, mit über 9.5 Millionen Datenpunkten), die in einem integrierten Big-Data-Analysesystem und Dashboard für die Langlebigkeitsindustrie zusammengefasst ist. Dies ist eine Schlüsselkomponente der laufenden Aktivitäten der Deep Knowledge Group zur Unterstützung des anhaltenden Wachstums der Branche und ihres Strebens nach einem wirklich ökosystemischen Ansatz durch ihre verschiedenen Finanzdienstleistungsabteilungen, um eine integrale Finanzinfrastruktur zur Unterstützung der Kommerzialisierung der Langlebigkeitsindustrie als neue Anlageklasse zu schaffen.

Kaminskiy stellt auch die wichtigsten Erkenntnisse aus den jüngsten Ergebnissen der bisher neunjährigen Reise der Gruppe zur Definition der Branche: sein Buch Longevity Industry 1.0: Defining the Biggest and Most Complex Industry in Human History (Second Edition) und das Longevity Industry Journal 2022, einen umfassenden 400-seitigen Überblick über die Branche, der von der Deep Knowledge Group, Aging Analytics Agency und Longevity International Association erstellt wurde.

Neben der Grundsatzrede von Kaminskiy waren auch andere Partner der Deep Knowledge Group in Davos anwesend, darunter Stefan Hascoet (Leiter von Deep Knowledge Ventures Suisse) und Cecelia Yu (Managing Partner bei Longevity.Capital), die eine Reihe weiterer neuer Projekte, Berichte und IT-Plattformen der Gruppe vorstellten, einschließlich des Global GovTech Industry Landscape Overview 2022 von Deep Knowledge Analytics und des Global Philanthropy Ecosystem und des DeepTech for Social Good Landscape Overview 2022 von Deep Knowledge Philanthropy.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Franco Cortese

media@dkv.global

Originalversion auf businesswire.com ansehen

Teilen via:

Aktuelle E-Paper Ausgaben Alle Ausgaben anzeigen

SdK Mitgliedschaft Anzeige