Wasabi Technologies schließt Series-D-Runde mit 15 Mio. USD ab

Durch das neue Kapital erhöht sich die Finanzierung der Series-D auf insgesamt 140 Mio. USD. Das ermöglicht Wasabi den Vertrieb von kostengünstigem Cloud-Speicher internationalen zu beschleunigen

BOSTON–(BUSINESS WIRE)–Der internationale Hot-Cloud-Speicheranbieter Wasabi Technologies gab soeben bekannt, dass das Unternehmen seine Finanzierungsrunde in Series-D mit zusätzlichen 15 Millionen US-Dollar neuem Kapital abgeschlossen hat. Die neuen Finanzmittel werden von Azura, SiS Cloud Global Tech Fund 8, sowie von bestehenden Investoren – darunter Prosperity7 Ventures – bereitgestellt.

Anzeige

Mit der im September 2022 abgeschlossenen Kapitalrunde in Höhe von 125 Mio. USD erhöht sich die Series-D von Wasabi durch die zusätzliche Finanzierung nun auf 140 Mio. USD. Insgesamt hat das Unternehmen bis heute mehr als 500 Mio. USD eingesammelt und ist aktuell mit 1,1 Mrd. USD bewertet. Wasabi trägt damit den Einhorn-Status.

Wasabi bietet schnellen, kostengünstigen und besonders zuverlässigen Cloud-Datenspeicher für Unternehmen auf der ganzen Welt an – zu einem Fünftel der Kosten von großen Hyperscale-Anbietern oder On-Premises-Storage. Außerdem fallen keine Gebühren für Egress- oder API-Anfragen an und es wird auf komplexe Staffelung verzichtet. Zudem brachte Wasabi erst vor kurzem sein neues Produkt, den Cloud Sync Manager auf den Markt. Mit dem Tool können Wasabi-Kunden ihre Daten aus teuren Hyperscale-Umgebungen wie AWS direkt zu Wasabi migrieren – zu einem Bruchteil des Preises. Diese Kosteneinsparungen beim Cloud-Speicher sind vor allem für Unternehmen, die ihre monatlichen IT-Budgets unter den aktuellen wirtschaftlichen und geopolitischen Voraussetzungen stabilisieren wollen, entscheidend.

„Selbst in einem Umfeld wirtschaftlicher Unsicherheit mit dem Druck, Ausgaben zu reduzieren, bleiben Investitionen in Daten und deren Speicherung notwendig. Daten sind das Lebenselixier eines jeden Unternehmens – eine einfach bedienbare, sichere und kostengünstige Lösung ist ein entscheidender Faktor”, so Michael Bayer, Chief Financial Officer, Wasabi Technologies. “Wasabi Cloud Storage ist ein attraktives Angebot für unsere Kunden, da wir ihnen dabei helfen, Geld zu sparen – und für Investoren, weil wir (weiterhin) schnell wachsen. Das zusätzliche Kapital unserer Series-D-Runde bestätigt den Mehrwert, den wir liefern.”

Bereits über 40.000 Kunden (darunter die Boston Red Sox und der FC Liverpool) vertrauen auf Wasabi. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 250 Mitarbeiter und verfügt über 13 Speicherregionen in Nordamerika, in Deutschland und Europa sowie im asiatisch-pazifischen Raum. Zu den über 14.000 Partnern zählen die meisten der weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Backup, Disaster Recovery und Überwachung. Inzwischen hat sich Wasabis Umsatz von Jahr zu Jahr verdoppelt. Aus diesem Grund nahm Deloitte Wasabi in seine Fast500-Liste der am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Nordamerika auf.

Für weitere Informationen besuchen finden Sie unter www.wasabi.com

Über Wasabi Technologies

Wasabi bietet einfachen, berechenbaren und kostengünstigen Hot-Cloud-Speicher für Unternehmen auf der ganzen Welt. Dieser ermöglicht Unternehmen die Speicherung und den sofortigen Zugriff auf eine unbegrenzte Menge an Daten: zu einem Fünftel des Preises der Konkurrenz – ohne komplexe Ebenen oder unvorhersehbare Ausstiegsgebühren. Wasabi genießt das Vertrauen von Zehntausenden von Kunden weltweit und gilt als eines der am schnellsten wachsenden und visionärsten Technologieunternehmen. Wasabi wurde von den Carbonite-Mitbegründern und Cloud-Storage-Pionieren David Friend und Jeff Flowers gegürndet und ist ein privates Unternehmen mit Sitz in Boston. Wasabi ist ein stolzer Partner der Boston Red Sox und offizieller Cloud-Storage-Partner des Liverpool Football Club und der Boston Bruins.

Folgen Sie Wasabi auf Twitter, Facebook, Instagram und The Bucket und bleiben Sie mit ihm in Verbindung.

Contacts

Wasabi DACH PR-Kontakt
Ballou PR GmbH

wasabi_de@balloupr.com

Originalversion auf businesswire.com ansehen

Teilen via:
SdK Mitgliedschaft Anzeige